Meta

Webnews



Gratis bloggen bei
myblog.de





 

die Familie - das Haarband

Manchmal am Sonntag 11:00 oder 12:00 Uhr besuchten sie uns
Für mich - 9:00 Uhr aufstehen und Sonntagsessen ( Knackfleisch - Braten mit Kruste ) vorbereiten, der Ablauf war festgelegt
Vor dem Essen kurz Fernsehen - die Sendung mit der Maus, dann essen, dann
Spielplatz oder/und Ballspiel - Federball - Roller fahren usw. auf dem Parkplatz und der Wiese vor der Terrasse, dann Karten oder andere Spiele spielen in der Essecke.
Kid`s wollten jedoch nach hinten, zum PC oder Geschichten lauschen
Die Erwachsene spielen vorne weiter Karten.
“ aber spielt nicht dauernd das Selbe “ die Stimme von vorne
und dann hinten im Arbeits-Kinderzimmer:
“ Opa eine Geschichte " erwartungsvoll erwarten sie
Erzählte ich manche oft von den Erlebnissen der Baustelle - baute ich Dinge mit ein, über welche sie sich freuten, sie zum  Lachen brachten
( eine Maus hinter der fertig erstellten Wand, wieder öffnen und sie befreien z.B )
„ nicht real „ vernahm ich die Stimme von vorne
Mühsam wurde es Geschichten der Realität zu erzählen
Treppe nach oben „ Opa fliegen wir ich habe ein Flugzeug mit einem 1000 PS starken
Triebwerk und Du „ ?
„ hm - 2000 Ps habe ich „ und wir „ rennen „ die Treppe nach oben
„ ich habe 100 Tausen PS und Du „ will er mich ³bertreffen
„ hm - ich habe 200 Tausend PS „
rennendes Treppensteigen und die Stimme hinter uns
„ was soll das, es ist unreal, ein Flugzeug hat nicht so viele PS „
eine Leiter im Garten
„ Opa wie hoch kann ich gehen ? „
„ nicht bis zur letzten Stufe - sind Wolken und stößt Du mit dem Kopf durch wird es regnen "
Keine Stimme vernahm ich, jedoch Kopfschütteln sah ich
die üblichen Spiele welche sie immer spielen und die Stimme nach jeweils kurzen Zeiten kam
sie nach hinten und: „ spielt mal etwas anderes nicht immer das Selbe „ „ und nicht dauernd am
PC „
Schwierig wurde es, die unruhigen Kinder zu beschäftigen
Stillstand bedeutet auch Streitereien unter ihnen und dann die Stimme manchmal
„ wenn ihr noch einmal streitet, dann gehen wir “
Negative Gefühle entstanden somit, auch bei mir - leiden sie doch alle darunter
und diesmal:  „ Opa ich habe eine Idee „
Wie froh mein zwischenzeitlich leeres Hirn darüber war, hatte es keine Geschichten mehr
„ ich bin der Architekt und baue ein Haus und Du bist beim Haus und kannst den Öffner für die
Garage nicht finden und fährst dann den langen weg zu mir und mußt mich fragen "
Mein Anruf an ihn  " Garagentor geht nicht "   -  er  " kommen sie "
Bin ich bei ihm und er sagt es ist ein elektronisches Schloß und wie es geöffnet wird
Ich fahre hin - und das nächste funktioniert nicht,   „ was schon wieder „  und .. Lachen folgt
oder Arzt - sie nimmt die Termine auf und er behandelt
Mikroskop - Finger darunter - runterdrehen - auu - und er lacht
Lötzinn um das Handgelenk - Lampe anschließen - Heilung durch Energyfluss
“ PC Autocrash “ dann
Der eine am linken PC, der andere am rechten - beide das selbe Spiel
„ Opa setzt Dich schau zu „
und ich teile mich auf in Zwei - muß ich bei ihm zuschauen und mitfahren sowie bei ihr
„ Opa welches Auto ist das teuerste ? „
Dieses hier - Sondermodell und der Kunde will 100 Tausend Euro zahlen
" Steig ein – muß ich testen „ er sucht eine Strecke - natürlich mit möglichst vielen Hindernissen
und fährt
- und das Auto sieht dann entsprechend aus
„ und was sagt der Kunde dazu „ seine Frage und erwartungsvoll lächelt er
„ Wenn ich ihm zu dem Auto noch 50 Tausend Euro gebe dann nimmt er es – hm „
Meine Antwort – und Lachen folgt
Zur selben Zeit natürlich auch sie - das Selbe am anderen PC
„ Opa welche Strecke „ suche ich mit ihr auch das Auto
und dann das selbe wie oben
20 bis 30 Minuten der Zeitraum bis eine Stimme ertönt
„ langt jetzt aber macht was anderes - wollt ihr vorne mitspielen „ ?
„ Neiiin „ die zweistimmige Antwort
Doch wir müssen etwas anders tun etwas anders suchen
Nicht so einfach und kommt eine Idee, denkt man nicht immer darüber nach, sondern spielt
einfach - so wie an diesem Sonntag
sah sie das Haarband, welches sie auf den Schreibtisch gelegt hatte
“ Haarband verstecken spielen “ sah sie fragend um sich
“ hm - meinte er - kein Interesse - weiter Autocrash spiele ich “
“ Ich verstecke das Band und Du mußt suchen - schau weg damit ich es verstecken kann „
dann zu mir

„ such „ sagte sie, auf dem Stuhl sitzend - suchte ich
Eingeklemmt unter dem Arm zog ich an dem Band
Natürlich mit viel  Mühe, denn um so anstrengender für mich um so lustiger für sie, sah ich sie
lachen
„ such „ - vielleicht 20 mal das Verstecken vom Kopf bis Fuß
Lag sie dann auf dem Bauch damit es mir nicht so einfach ist, dann auf dem Rücken
Von oben bis unten, im Hosenbein fast beim Knie versteckt, nicht so einfach, eng ist es
Hinten in der Hose - seitlich und vorne auch nicht so einfach
Alle Verstecke durchgesucht, überall gefunden -  fertig
“ ich will die Bilder am PC weiter malen, hilf mir “ war dann das Nächste
Auf meinen Knien sitzend, arbeiete sie am PC immer wieder fragend, wie geht dies und jenes
mit der Bilderstellung, der Andere spielte daneben noch immer das Autucrash Spiel
Dann die Stimme von vorne " wir gehen jetzt langsam - ihr müsst noch lernen „
dann kam sie nach hinten “ kommt wir gehen  "
Aufstehen - nach vorne gehen - anziehen   " tschüß " drehte sie sich noch einmal um ging zum
Küchenschrank um wie übliche noch eine Süßigkeit mitzunehmen
“ tschüß zur Frau „ eine Umarmung
“ tschüß zu mir „ eine Umarmung
einsteigen ins Auto und hin und her winken - dann fuhren sie los

Es sind ja nur kurzen Zeiten welche sie hier am Sonntag verbringen, denkt man
und Zuhause haben sie wieder die anderen Dinge mit welchen sie sich beschäftigen
“ denken “ ob manches hätte gesagt werden sollen - ob zu wenig geredet wurde
Sah man wohl oft nur das Äussere - hatte man nicht die Zeit das Innere zu finden, zu sehen

nichts mehr ist wie früher - es tut weh

21.1.13 11:36

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen